summit.photos

Photography from around the world

Imprint / Impressum
Disclaimer & Copyright
Privacy policy
Other websites
This website uses cookies! Please read our Privacy policy.

Sterntaufen

... oder wie man sein Geld los wird

Auf unserer Sternwarte in Stuttgart kommen immer wieder Besucher vorbei, die sich einen Stern gekauft haben und diesen nun sehen wollen. Aber geht das überhaupt? Kann ich mir einen Stern kaufen? Oder einen Stern taufen? Die Antwort ist einfach: Nein, es geht nicht. Zumindest nicht offiziell. Was machen dann die ganzen Anbiter von Sternrtaufen da draußen? Auch das ist einfach: Sie nehmen Euch das Geld ab und schicken Euch eine Urkunde zu. Mehr gibt es nicht. Es gibt kein offizielles Sternregister, in dem der Name eingetragen würde. Manche Anbieter versprechen hier zwar etwas anderes, aber schließlich kann jeder ein "Sternregister" aufmachen. Kein Astronom der Welt wird das je beachten.

Nur gut sichtbare Sterne

Besonders gefallen mir die Anbieter, die ausschließlich gut sichtbare Sterne vergeben. Das ist eine spannende Sache, denn es gibt gar nicht besonders viele gut sichtbare Sterne. Ihr müsst nur mal an den Himmel hochschauen. Wieviele gut sichtbare Sterne gibt es denn? Nicht besonders viele, ich würde mal sagen bestenfalls ein paar hundert. Ein solcher Anbieter von Sterntaufen hat also maximal ein paar hundert Kunden, oder der selbe Stern wird immer und immer wieder an verschiedene Kunden vergeben. Ich vermute letzteres und jeder kann sich nun selbst überlegen, ob eine solche Sterntaufe überhaupt etwas wert ist.

Gibt es eine Alternative?

Eine Sterntaufe ist immer noch etwas sehr persönliches und schönes, auch wenn sie nicht wirklich echt ist. Und glücklicherweise gibt es ein paar Web-Seiten, auf denen man kostenlos einen Stern taufen kann! Und das ist tatsächlich genau das gleiche wie dafür 100€ auszugeben! Schwer zu glauben aber wahr. Auf diesen Web-Seiten kann man die Dokumente (Urkunde, Sternkarte) in der Regel als pdf herunterladen und dann selbst ausdrucken. Eine super Sache!

Aber ist das nicht lieblos und nicht echt?

Das ist genau so echt oder unecht wie eine kommerzielle Sterntaufe. Und lieblos oder unprofessionell? Ich glaube nicht! Wenn Euch eine Person wirklich viel bedeutet, dann druckt die Dokumente selbst aus und bastelt ein kleines persönliches Geschenk drumherum, z.B. mit einer Kerze oder einem Gutschein für einen Planetariumbesuch. Oder mit einem Paar Ohrringe? An alle Männer: Ja, die meisten Frauen freuen sich über einen kostenlosen Stern, der von Herzen kommt viel mehr als über einen teuer gekauften Stern, der schon fertig abgepackt daher kommt.

Kostenlose Anbieter

Der bekannteste deutschsprachige Anbieter für kostenlose Sterntaufen kommt aus dem Salzkammergut. Unter sterntaufe.astronomie.at kann man kostenlos einen Stern taufen. Man erhält sogar ein Photo seines Sterns. Die Web-Seite wird vom Astronomischen Arbeitskreis Salzkammergut betrieben und ist garantiert kostenlos. Hier steckt viel Enthusiasmus drin, Sterntaufe vom Feinsten!
 
Im englischsprachigen läuft das Thema Sterntaufe unter dem Begriff name a star. Eine schöne Web-Seite für eine kostenlose Sterntaufe ist Staracle.com. Auch hier gibt es kostenlose Sterne und gegen eine kleine Extra-Gebühr noch ein paar kleine Extra-Features. Damit hilft man immerhin, dass die Web-Seite weiter betrieben werden kann.