summit.photos

Photography from around the world

Impressum
Datenschutz
Links
Fotografie
This website uses cookies! Please read our Privacy policy.

Tourbeschreibung

Realp - Schweig - Oberchäseren - Rotondohütte

Charakter Skitour
Schwierigkeiten Lawinengefahr
Ausrüstung Lawinenausrüstung
Weitere Touren Tälligrat
Stotziger First
Begehung und Bedingungen 28. Februar 2015
Lawinenwarnstufe 2 / 3 (Triebschnee)
Fester "Pulver"schnee
 
Die Skitour auf die Rotondohütte ist eine technisch einfache Tour mit einer Höhendifferenz von rund 1000m. Sie kann auch gut mit Schneeschuhen begangen werden. Die Abfahrt von der Hütte durch das langgezogene Tal entlang der Aufstiegsroute ist keine besonders schöne Skiabfahrt und für Snowboarder nicht zu empfehlen. Hier empfiehlt es sich, z.B. auf den Tälligrat aufzusteigen und dann von dort abzufahren.

Wegbeschreibung

Am Ortsende von Realp kann man auf dem Parkplatz für 3 Franken günstig einen Tag parken. Das Parkieren über Nacht ist eigentlich verboten. Ich vermute, sie wollen nachts den Schnee auf dem Parkplatz wegräumen, so dass er dafür leer sein muss. Nachdem es nicht geschneit hat, habe ich zwei Tagestickets ins Fenster gelegt. Das ist gut gegangen.
 
Vom Parkplatz geht es wenige Meter zurück zur Brücke und rechts von den Schienen das Tal nach hinten. Über eine Brücke nach links beginnt der Anstieg. Nach wenigen Kehren kommt rechts der Abzweig zum Stotzigen Firsten. Wir gehen geradeaus, was auch der Weg zum Tälligrat ist. Bei Schweig teilt sich der Weg. Links geht der Winterweg kurz ein paar Meter bergab, während der Sommerweg nach rechts weiter geht. Der Winterweg schlängelt sich immer am Talboden entlang, wobei man bei der etwas engeren zweiten Hälfte etwas auf Lawinen achten sollte.
 
Bei der Witerwasserenstafel öffnet sich das Tal und wir halten uns rechts den Berg hinauf. Hier ist es dann auch wieder deutlich windgeschützter als zuvor. Zuletzt geht es nochmal kurz steil bergauf zur Hütte (hier ggf. besonders auf Lawinen achten).

Literatur

Die Tour auf die Rotondohütte ist als Variante der Tour auf den Tälligrat im bekannten Führer Zentralschweiz: Zwischen Rigi und Gotthard. 53 Skitouren. beschrieben.